Deutschkurs, Deutschkurse, Wien, German course, German courses, Vienna, curso de aleman, cursos de aleman Viena, cours allemand, corso di tedesco Deutsch Kurs Wien
Deutsch-Integrationskurse Wien
WAFF
Deutschkurse Wien Deutschkurse Wien Deutsch
Deutschkurse Wien
OEIFOESDDeutschkurs Wien Weiterbildungsinstitut Wien
1060 Wien, Mollardgasse 8/12
Tel: +43 (0)1/8904144 Fax: -30

e-mail: info(@)deutschinstitut.at
Deutschkurse Wien  
Wien Information
Österreich Information
Sitemap
Impressum
Datenschutz
Wien Cert
Weiterbildung
Sprachen
Englisch
Französisch
Spanisch
Yoga
Pilates
Homöopathie
Tanz
Modern dance
Jazz dance
Film
Fotografie
Photoshop
Webdesign
Multimedia
Schauspiel
Sommer Akademie
 

Das Burgtheater

Das Theaterunternehmen Selliers bekam 1741 das leerstehende Ballhaus zur Verpachtung an Schauspieltruppen. 1776, nachdem es unter die Administration des Hofes gestellt wurde, begann die Glanzzeit der deutschsprachigen Schauspielkunst und einige Jahre später bekam es den Namen „K.K. Hoftheater nächst der Burg“. Direktor Joseph Schreyvogel holte Franz Grillparzer an die Burg und leitete durch sein Bemühen um die Weimarer Klassik die erste Blütezeit des Theaters ein. Heinrich Laube war nicht zuletzt durch seinen anspruchsvollen Spielplan dafür verantwortlich, dass ein grandioses Schauspielerensemble an die Burg kam und das berühmte Ensemble ist die wichtigste Konstante des Theaters. 14 Jahre lang wurde umgebaut und am 14.10.1888 wurde das neue Haus wieder eröffnet von Gottfried Semper und Karl Hasenauer. Das ehemalige Hoftheater wurde dem Staat zur Verwaltung übergeben und obwohl es seit 1919 den Namen „Burgtheater“ trägt hat es an der Rückseite und Stirnseite immer noch die alte Aufschrift „K.K. Hofburgtheater“. Die politische Veränderung im Jahre 1938 machte auch vor dem Theater nicht halt, die Direktion wurde ausgetauscht, einige Künstler mussten emigrieren und während der letzten Kriegstage wurde es durch Bombeneinschläge und einen ungeklärten Brand stark bschädigt. Das Esemble des Burgtheaters zog ins „Etablissement Ronacher“, wo es für 10 Jahre eine Ersatzheimat fand. 1955 war das Burgtheater wieder bezugsfertig. Claus Peymann leitete als Regisseur und Direktor das Burgtheater, von 1986 bis 1999. Er festigte den Ruf des Theaters durch zahlreiche Uraufführungen von Thomas Bernhard, Elfriede Jelinek, Peter Handke, Peter Turrini und George Tabori. Seit 1999 wird die eigenständige GmbH Burgtheater von Klaus Bachler geleitet und sowohl international anerkannte Künstler wie Andrea Breth, Luc Bondy, Declan Donellan, Klaus Michael Grüber, Silviu Purcarete und Peter Zadek, als auch junge, erfolgreiche Regisseure einer neuen Generation der deutschsprachigen Theaterszene wie Andreas Kriegenburg, Sven-Eric Bechtolf, Martin Kušej und Karin Beier gehören zum Repetoire des aktuellen Burgtheaters.
 
Informationen
hier klicken!
 
Sprachauswahl
Deutsch-German
Englisch-English
Französisch-Français
Spanisch-Español
Italienisch-Italiano
Portugiesisch-Portugueş
Türkisch-Türkçe
Serbisch-Srpski
Bosnisch-Bosanski
Kroatisch-Hrvatski
Polnisch-Polski
Tschechisch-Česky
Russisch-Ruski
Japanisch-日本語
Norwegisch-Norsk